Meyton Workstation mit ShootMasterII über Ethernet und Internet über WLAN

Ich hatte neulich das Problem, dass ich meine Meyton Workstation mit dem Internet verbinden wollte. Dazu habe ich Yast gestartet, die Netzwerkeinstellungen geöffnet und dort mein WLAN-Modul konfiguriert. Sofort hatte das Notebook eine Verbindung zum Router, aber ich konnte keine Websiten öffnen. Obwohl ich auf DHCP setze wurde kein DNS-Server eingetragen und somit hat die Namensauflösung nicht funktioniert. Allerdings konnte ich ohne Probleme IP-Adresse aus dem Internet anpingen. Wie also habe ich dann die Verbindung hergestellt?

1. Umstellung des Router-IP-Adressbereichs

Der Grund für die Umstellung des IP-Adressbereichs ist einfach: ich will getrennte Netze haben, die sich nicht gegenseitig stören. Meyton reserviert den Bereich 192.168.0.0, den ich nicht ändere, da ich nicht Gefahr laufen will, die Funktion der Anlage dadurch zu stören. Daher ändere ich den Router entsprechend ab und nutze den Bereich 172.16.0.0 (siehe Wikipedia). Ich setze die IP des Routers auf 172.16.0.1, Netzmaske 255.255.0.0 und die DHCP-Startadresse auf 172.16.0.20.

Wie diese Änderung im Detail geht, bitte der Anleitung des jeweiligen Routers entnehmen, da ich nicht jeden Router hier auführen kann ;)

2. Verbindung der Workstation mit dem Router

  1. Startmenü über grünes, rundes Icon links unten öffnen
  2. Yast in die Eingabeleiste eingeben
  3. Programm Yast in Liste auswählen
  4. Kennwort mc4hct eingeben, um Yast zu starten
  5. Netzwerkeinstellungen unter der Kategorie Netzwerkgeräte auswählen
  6. WLAN-Modul in der Liste anwählen (meist mit wlan0 ausgewiesen) und Bearbeiten klicken
  7. Dynamische Adresse und DHCP auswählen, wenn nicht schon ausgewählt, und Weiter klicken
  8. Einstellungen setzen, nach WLAN suchen, WLAN-Schlüssel eingeben; aktuell dürfte folgende Einstellung fast immer korrekt sein – bitte unbedingt mit Router abgleichen!
    • Betriebsmodus: Managed
    • Authentifizierungsmodus: WPA-PSK (WPA Version 1 oder 2)
    • Schlüsselart: Passphrase
  9. Mit Weiter bestätigen und mit OK Einstellungen speichern

Hinweis: Sollte beim Speichern der Einstellung eine Abfrage erscheinen, dass das Paket smpppd installiert werden soll, dann unbedingt auf Fortfahren klicken und das Laden des Pakets dann überspringen.

So verbindet sich der Computer bei jedem Start mit dem Router automatisch.

3. Eintragen eines DNS-Server

  1. Startmenü über grünes, rundes Icon links unten öffnen
  2. Yast in die Eingabeleiste eingeben
  3. Programm Yast in Liste auswählen
  4. Kennwort mc4hct eingeben, um Yast zu starten
  5. Editor für /etc/sysconfig unter der Kategorie System auswählen
  6. Pfad auf der linken Seite anwählen: Network / General / NETCONFIG_DNS_STATIC_SERVERS
  7. Wenn nun auf der rechten Seite »Einrichten von: NETCONFIG_DNS_STATIC_SERVERS« steht, in die Eingabeleiste darunter folgendes eintragen*: 8.8.8.8 172.16.0.1
  8. OK anwählen und folgende Abfrage mit Speichern quittieren
  9. Computer neu starten

Nun müsste der PC ohne Probleme Zugang zum Internet haben.

*: die IP-Adresse 8.8.8.8 beschreibt einen DNS-Server von Google; 172.16.0.1 beschreibt den Router als DNS-Server;

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.