Neue Serie von Artikeln — Beginn: Installation der DisplayManager-Software auf Meyton-Workstation

Da ich recht aktiv im Bereich Schießsport bin und mich sehr für elektronische Schießstände – im Speziellen die Anlagen der Firma Meyton – interessiere, habe ich mir überlegt eine Serie neuer Artikel »ins Leben zu rufen«. Wohin genau der Weg führen wird, weiß ich noch nicht, aber es wird wahrscheinlich vor allem um Problemlösungen zu technischen Themen gehen, bedingt durch die Verschmelzung meiner beiden großen Hobbies.

Der Anfang der Serie macht daher ein eher einfacheres Problem, welches ich aber nirgends direkt dokumentiert gesehen habe: Wie installiere ich die DisplayManager-Software auf Meyton Workstations?

Hat man openSUSE neue aufgesetzt und so auch die ShootMasterII-Software neu installiert, ist der DisplayManager gar nicht im Kontrollzentrum zu sehen. Dies liegt daran, dass er nicht beim Setup mit installiert wird, sondern man dies manuell nachholen muss. Der Grund dafür liegt darin, dass der DisplayManager scheinbar hin und wieder ein paar Probleme macht und es so nicht zu unerwünschten Effekten kommt.

Da das Software-Paket dennoch auf der Festplatte liegt, kann man dieses sehr schnell wie folgt installieren:

  1. Kontrollzentrum öffnen
  2. bei Versionen kleiner als 4.4: erweiterte Ansicht (Button rechts unten) öffnen
  3. bei Versionen kleiner als 4.4: Tab Update auswählen

    bei Versionen größer oder gleich als 4.4: Button Update auf der rechten Seite anwählen
  4. Tab Softwareupdate per RPM auswählen
  5. Button RPM-Ordner wählen anwählen
  6. im Eingabefeld Verzeichnis folgendes eingeben /var/NextRPMs und auf Auswählen klicken
  7. Nun erscheint unter Punkt 3. eine Liste an verfügbarer Software; dort alle Haken entfernen, außer bei SMIIDC-SuSE_….rpm (das DC steht für DisplayController, was gleichbedeutend zu DisplayManager ist) – wir wollen ja nur die DisplayManager-Software installieren
  8. Button Softwareinstallation starten anwählen und anschließende Meldung quittieren
  9. Computer neu starten

Ab jetzt sollte der DisplayManager im Kontrollzentrum eingetragen sein und seine Dienste tun.

Es kann jedoch vorkommen, dass der DisplayManager trotz korrekter Installation nicht startet. Dies liegt an einem Problem mit dem Grafikkarten-Treiber. Dazu siehe diesen Artikel!

One thought on “Neue Serie von Artikeln — Beginn: Installation der DisplayManager-Software auf Meyton-Workstation”

  1. Funktioniert wie beschrieben, vielen Dank für den Artikel.
    Einziger Schönheitsfehler ist das der VGA-Ausgang flackert, der HDMI ist fehlerfrei, egal ob die Anzeige des Hauptmonitores oder der Ergebnisanzeige konfiguriert wird.
    Das kann aber auch an der OnBoard-Grafikkarte des PC liegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.